Anschlussfinanzierung fällig?

Anschlussfinanzierung fällig?

Eigentümer

Endlich von den niedrigen Zinsen profitieren

Zwischen 4 und 5 Prozent lagen die Zinsen vor 10 Jahren. Je nachdem, wie viel Eigenkapital Sie hatten und wie die gesamte Einschätzung Ihrer Bonität war, haben Sie vielleicht sogar noch höher abgeschlossen.

So war es für viele bitter, mit anzusehen, wie die Zinsen in den darauffolgenden Jahren unaufhörlich gesunken sind. Wer nun in absehbarer Zeit eine Anschlussfinanzierung benötig, darf sich zurecht auf deutlich bessere Konditionen freuen.

Eine Anschlussfinanzierung können Sie ganz neu mit Ihrer Bank verhandeln. Und wenn Sie nicht auf einen Nenner kommen, können Sie auch zu einer anderen Bank wechseln. Dafür sollten Sie natürlich vorher wissen, mit welchen Konditionen Sie dort zu rechnen hätten.

Informieren Sie sich rechtzeitig, ruhig schon ein Jahr vor Ablauf der ersten Zinsbindung. Holen Sie verschiedene Angebote bei mehreren Banken ein. Nur so bekommen Sie einen Eindruck, wie "der Finanzierungs-Markt" Sie sieht.

Oft bietet der Markt bessere Konditionen als der aktuelle Darlehenspartner. Trotz evtl. Kosten für die Abtretung einer Grundschuld ist die Ersparnis durch den Wechsel meist um das Vielfache größer.
Bis Mitte des Jahres gingen alle Marktkenner davovn aus, dass die Niedrigzinsphases noch viele Jahre andauern wird. Demnach sollten Sie auf eine möglichst lange neue Zinsbindung setzen.

Allerdings hat keiner wirklich damit gerechnet, wie unberechenbar die Auswirkungen der Corona-Krise sein würden. Gegen jede Erwartung feiert die Finanzindustrie im Moment Rekordgewinne. Auch der Immobilienmarkt ist immer noch eher im Aufwind. Ob das ein gutes oder schlechtes Vorzeichen für die Position von Kreditnehmern ist ... wer kann das voraussagen?

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 8.

Zurück